Die Romanshornerstrasse soll gemäss dem Agglomerationsprogramm Kreuzlingen – Konstanz saniert und umgestaltet werden. Nebst der Sanierung der Strasse sind die primären Ziele, die Verbesserung der Verkehrssicherheit, Erhöhung der Aufenthaltsqualität und die Verbesserung der Bedingungen für den öffentlichen Verkehr. Die Ausbaulänge beträgt rund 1400 m.
In einer ersten Phase wurde das Betriebs- und Gestaltungskonzept (BGK) erarbeitet. Im BGK wurde aufgezeigt, welche Anforderungen und Mängel bestehen, welche betrieblichen Massnahmen möglich und sinnvoll sind und wie der Strassenraum zweckmässig ausgestaltet werden kann. Dabei war es wichtig, dass sämtliche Verkehrsteilnehmenden (MIV, ÖV, Fuss- und Veloverkehr) mit ihren Bedürfnissen berücksichtigt wurden. Im Weiteren wurde auch die teilweise sensiblen Nutzungen (Kurzrickenbach, historische Bausubstanzen, ortstypische Gegebenheiten etc.) berücksichtigt.

Referenz als PDF herunterladen

Kantonsstrasse Steckborn – Romanshorn, Sanierung und Aufwertung Romanshornerstrasse

Bauherr:Tiefbauamt Kanton Thurgau
Gesamtkosten:k.A.
Projekt-Nr.:0115
Ausführung:2015 – 2019 (BGK – Auflageprojekt)

KURZBESCHRIEB

Die Romanshornerstrasse soll gemäss dem Agglomerationsprogramm Kreuzlingen – Konstanz saniert und umgestaltet werden. Nebst der Sanierung der Strasse sind die primären Ziele, die Verbesserung der Verkehrssicherheit, Erhöhung der Aufenthaltsqualität und die Verbesserung der Bedingungen für den öffentlichen Verkehr. Die Ausbaulänge beträgt rund 1400 m.
In einer ersten Phase wurde das Betriebs- und Gestaltungskonzept (BGK) erarbeitet. Im BGK wurde aufgezeigt, welche Anforderungen und Mängel bestehen, welche betrieblichen Massnahmen möglich und sinnvoll sind und wie der Strassenraum zweckmässig ausgestaltet werden kann. Dabei war es wichtig, dass sämtliche Verkehrsteilnehmenden (MIV, ÖV, Fuss- und Veloverkehr) mit ihren Bedürfnissen berücksichtigt wurden. Im Weiteren wurde auch die teilweise sensiblen Nutzungen (Kurzrickenbach, historische Bausubstanzen, ortstypische Gegebenheiten etc.) berück-sichtigt.

INGENIEURLEISTUNGEN

Betriebs- und Gestaltungskonzept, Vorprojekt,
Bau- und Auflageprojekt

Spezielles:

– Arbeitsgemeinschaft mit metron AG
– Sehr hohes Verkehrsaufkommen
– Gestaltung mit verschiedenen Belägen und Bepflanzungen
– Bushaltestellen hindernisfrei
– Radwegführung
– Schulwegführung

Details

Auftraggeber

Tiefbauamt Kanton Thurgau

Ausführungszeitraum

2015 – 2019 (BGK – Auflageprojekt)